Liebe AGENS Community, der Call for Papers brachte uns 19 interessante Einreichungen, die auf dem kommenden Workshop präsentiert werden. Da das deutlich weniger sind, als für die Methodenworkshops in der echten Welt (meistens um die 50) haben wir uns entschlossen, den diesjährigen Workshop zu verkürzen.

Er findet jetzt nur am 24.03.21 von 9:00h bis 13:30h statt.

Uns würde sehr interessieren zu erfahren, warum es weniger Einreichungen in diesem Jahr waren? Ist es eine gewisse "Zoom-Müdigkeit"? Wirkt sich Corona so sehr auf laufende Vorhaben aus, das Ergebnisse noch fehlen oder keine Zeit zum Schreiben ist?

Wir würden uns sehr über Feedback zu dieses Frage freuen, entweder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder über Twitter @agens_de.